Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO


Susanne Hansch und Elke Schwarzer: „Der Giersch muss weg – 28 Unkräuter bekämpfen oder einfach aufessen“

Susanne Hansch, zertifizierte „Fachberaterin für essbare Wildpflanzen“, und Elke Schwarzer, Diplom-Biologin, Bloggerin und Gartenbuchautorin, ist es gelungen, ein interessantes Sachbuch über so genannte „Unkräuter“ vorzulegen. Schon der Wortwitz im Untertitel verrät: das Werk enthält zahlreiche Rezepte mit Kräutern, die in einer kurzen Einführung vorgestellt werden. Auch der wichtige Hinweis, nur Kräuter zu verwenden, die man zweifelsfrei bestimmen kann, fehlt nicht. Genauso wenig wie eine Tabelle, die einen Eindruck vermittelt, ob ein vorliegendes (Wild-)Kraut eher mild, kräftig oder gar sauer im Geschmack ist. Ein kurzweiliges und anschaulich bebildertes Sachbuch für experimentierfreudige Hobby-Köche.


Ule Hansen: Neuntöter

„Neuntöter“ ist ein intensiver Thriller, der die Leserschaft herausfordert und nichts für sensible Gemüter ist. Geschrieben vom Autorenduo Astrid Ule und Eric T. Hansen, veröffentlicht unter dem Pseudonym Ule Hansen, konfrontiert er die Leser mit einem brutalen Verbrechen, das schockiert. Die Fallanalytikerin Emma Carow will mit aller Macht herausfinden, wer die Verantwortung für die Tötung der scheinbar willkürlich gewählten Opfer trägt. Die junge Frau ist davon überzeugt, dass es nicht nur ein Täter gewesen sein kann. Die Rahmenhandlung um die Einzelgängerin Emma sorgt genauso für Unbehagen, aber auch für Interesse, so wie der Fall an sich, da sie an ihre psychischen Grenzen geführt wird. Grund hierfür ist auch ein schweres Trauma, das ihr die Arbeit zusätzlich erschwert und das sie überwinden muss. Die Protagonistin ist kein leichter Charakter, intelligent zwar, aber auch sehr eigenwillig und alles andere als teamfähig. Das Buch macht aus, dass man trotzdem und auch aufgrund der Tragweite des geschilderten Falles unbedingt wissen möchte, wie sich die Geschichte zum Ende hin entwickelt. Auch der zweite Band der Reihe, „Blutbuche“, ist in der Bibliothek entleihbar. Klare Leseempfehlung für Thriller-Fans!


Akram El-Bahay: Henriette und der Traumdieb

Henriette hat eine besondere Gabe: Sie erinnert sich an jeden einzelnen ihrer Träume. Doch eines Morgens ist das anders – und in den folgenden Nächten auch. Niemand glaubt Henriette, schließlich vergisst jeder seine Träume – bis ihr Bruder eines Nachts in Henriettes Traum landet und dort einen Traumdieb entdeckt. Entgegen aller Warnungen beschließt Henriette, den Dieb zu suchen. Unterstützt von ihrem Bruder begibt sie sich in die Welt ihrer Träume. Hier ist alles möglich – aber ungefährlich ist es hier nicht…
Für alle Träumer ab 12 Jahren